Wie um alles in der Welt kommt man auf "Nordzypern"?

"Ich gehe nach Nordzypern und vermiete dort Strandliegen und Sonnenschirme..."

Januar 2004: Ich stehe vor der Herausforderung, nach 25 Jahren Allianz Versicherung meine Frührente zu beantragen. Inspiriert durch einen kleinen Artikel in der montäglichen Tageszeitung  (es geht um das bevorstehende Referendum über eine mögliche Wiedervereinigung der geteilten Mittelmeerinsel Zypern) lasse ich mich zu obiger Aussage verleiten. Hätten nicht 3 andere Leute unabhängig voneinander gesagt: "Nimm' mich bitte mit", wäre wahrscheinlich gar nichts passiert.

November 2004: Erstmals statte ich dem Nordteil der Insel einen Besuch ab. Strandliegen und Sonnenschirme gibt es schon... aber so gut wie keine - schon gar keine deutschen - Touristen.

Wunderschöne Landschaften, auf der einen Seite das Mittelmeer, auf der anderen das Besparmak-Gebirge, Sonnenschein und frühlingshafte Temperaturen, prima Preise - ein offenbar unentdecktes Paradies. Die Straßen sind in sehr gutem Zustand, das Fahren mit dem Mietwagen auf der linken Spur macht richtig Spaß.

Wo ist das Militär, das doch in diesem "besetzten" Teil der Insel an jeder Ecke patroullieren soll? Dafür lerne ich jede Menge freundliche und immer hilfsbereite Menschen kennen, vor allem Zyprer, aber auch Engländer und eine überschaubare Kolonie von deutschen Landsleuten, die es für immer nach Nordzypern verschlagen hat. 

Irritierend sind lediglich unzählige, oft nicht fertiggestellte Neubauten - Ergebnis einer Bauwut - hervorgerufen durch die Spekulationen hinsichtlich der Wiedervereinigung, die von den Griechisch-Zyprern im Mai abgelehnt wurde. Meine Meinung bildet sich sehr schnell: Hier geht was!

September 2006: Ich werde Hausbesitzer auf Zypern! In Karmi, dem schönsten Dorf von ganz Zypern. Dieser Ort war verlassen und zerstört und wurde in den 80er Jahren von Europäern im ursprünglichen Stil wiederaufgebaut. Eine Oase mit Blick aufs Mittelmeer!

Juli 2008: Ich feiere meinen 50. Geburtstag eine Woche lang auf der Insel mit 60 Leuten aus meinem Freundes-  und Bekanntenkreis - davon sind fast 40 aus Deutschland angereist.

September 2008: Der griechisch-zyprische und der türkisch-zyprische Präsident verhandeln "ernsthaft!??" mit dem Ziel einer Wiedervereinigung der Insel.

Juli 2009: Inzwischen war ich bestimmt 25 mal auf Nordzypern und besitze dort ein eigenes idyllisches Häuschen mit Garten, Internet und ein Auto.

März 2010: Der "Fuhrpark" wird um einen 100ccm-Yamaha- und im September um einen 50ccm-Suzuki-Motorroller (für meinen Schatz Tina) erweitert.

April 2011: Wir leisten die Anzahlung für eine weitere Immobilie: Ein Apartment mit Balkon und Dachterrasse im alten Hafen von Girne.

Juni 2011: Das "Traum"-Apartment ist unser :-)

September 2011: Mein erster "Tandem-Paragliding"-Flug mit meinem Nachbarn Adrian aus Neuseeland :-))

Oktober 2011: Mein Auto (Nissan Primera, Bj. 1995) hat wieder 3 Jahre TÜV :-)))

Januar 2012: Die neuen Flüge (Condor) sind gebucht, Karl ist gerade mit ryanair ab Weeze geflogen.

Februar 2012: Erstmals Flug mit ryanair = brauchbare Alternative + Mietwagen ab Larnaca - Auf Zypern hat es im Winter geregnet wie lange nicht mehr = gut für die Insel, die sich in sattem Grün zeigt.

28.3.2012: Zu Gast im türkischen Fernsehen, Canal T, Live-Talkshow zum Thema "Nordzypern"

Mai 2012: Die frisch renovierte "Stadtwohnung" steht zur Vermietung an Urlauber.

8. August 2014: Der Traum lebt. Viele meiner Freunde und Bekannten machen Urlaub auf Zypern, wir sind wann immer möglich auf der Insel, die Vermietung der Ferienwohnung läuft top.

www.ferienwohnungen.de/ferienwohnung/28467/

 

 

Grundsätzliches für Interessierte

In 3,5-4 Flugstunden ab Düsseldorf/Frankfurt erreicht man den Flughafen Larnaca im griechischen Südteil. Ein Taxiunternehmen aus dem Norden holt Sie ab und bringt Sie im komfortablen Fahrzeug sicher zum Zielort nach Karmi oder Girne. Flüge direkt in den türkischen Teil  sind ebenfalls möglich, allerdings mit Zwischenstopp in der Türkei.

Bei Flügen (manchmal gibt es tolle Sonderangebote), Buchung von Mietwagen usw. bin ich Ihnen gerne behilflich, auch gibt es vor Ort deutsche Helfer, die Ihnen bei Fragen aller Art zur Verfügung stehen.